ISBN: 978-3-910141-76-5

« zurück

» Zur Rubrik Sachbuch Thüringen

Wolf-Jörg Schuster

Napoleon in Thüringen 1806

Man lädt uns ein zum Stelldichein

Oktober 1806.
Für wenige Tage steht Thüringen im Brennpunkt europäischer Kriegspolitik. Napoleon hat mit seiner "Großen Armee" Süd- und Westdeutschland seinem Machtbereich einverleibt, die österreichnische Armee ist geschlagen. Am 8. Oktober überschreiten die napoleonischen Soldaten die Grenze zu Thüringen. Sechs Tage später, nach der Niederlage in Schleiz und Saalfeld, versagt die preußische Armee auch auf den Schlachtfeldern von Jena und Auerstedt. Preußens Gloria ist gebrochen.
Die Situationen dieses französischen Feldzuges sind Leidensstationen in Thüringen: Ebersdorf und Schleiz, Auma und Gera, Saalfeld und Naumburg, Jena und Weimar und viele andere. In dramatischen Augenzeugenberichten und historischem Material spiegelt sich wider, wie in den Oktobertagen des Jahres 1806 Weltgeschichte und thüringische Regionalgeschichte zusammenfließen.

Hardcover, 336 Seiten, mit Bildteil und Karten

19,90 €

Buch in Jena kaufen

Dieser Titel ist üblicherweise vorrätig bei: